Jahreshauptversammlung: Die Jahreshauptversammlung findet am 10.03.2024, ab 10 Uhr im Hotel Munte am Stadtwald, Parkallee 299, 28213 Bremen statt. Das Vereinsheim ist im Anschluss für einen Klönschnack geöffnet und es werden Getränke und Erbsensuppe angeboten. EINLADUNG

Wasser anstellen: Das Wasser wird, wenn es die Wetterlage erlaubt, bereits am 23.03.2024, ab 10 Uhr wieder angestellt.

Alle weiteren Informationen finden Sie unter Termine.

Einbruchschutz im Kleingarten

Vortrag zur Prävention im FlorAtrium

Der Landesverband der Gartenfreunde bietet regelmäßig im FlorAtrium Bildungs- und Informationsveranstaltungen rund um das Thema Kleingartenvereine an. Am 11.10.2023 referierte Wiebke Wildemann vom Präventionszentrum der Polizei Bremen im
FlorAtrium zum Thema Einbruchschutz im Kleingarten. Heidi Brockmann hat für unseren Gartenverein teilgenommen und berichtet hier.

Wer bricht denn überhaupt in Gartenlauben ein?
Auf meine Nachfrage sind es vor allem Menschen, die einen Übernachtungsplatz suchen, Gelegenheitsdiebe, Betrunkene oder unter anderen Drogen stehende Menschen. Organisierte Banden oder sehr professionelle Einbrecher steigen eher dort ein, wo sie verkaufbare Produkte erwarten, also weniger in Parzellen. Die polizeiliche Statistik besagt, dass im Jahr 2022 in der Stadtgemeinde Bremen 334 vollendete und 166 versuchte Einbrüche gemeldet worden sind. Die tatsächliche Zahl der Auf- und Einbrüche dürfte allerdings deutlich höher liegen.

Was sind sinnvolle Maßnahmen zum Einbruchschutz?
Sinnvoll sind alle Maßnahmen, die den Aufbruch verzögern oder Aufmerksamkeit auf das Geschehen lenken, die also dazu dienen, das Entdeckungsrisiko zu erhöhen und so die Wahrscheinlichkeit zu senken, dass der Einbruch erfolgreich abgeschlossen wird.

Hierzu gehören

  • Massive Vorhängeschlösser, die optimalerweise mindestens der Schutzklasse 2 entsprechen (RC2) – dies gewaltsam zu öffnen, erfordert bspw. ca. 3 Minuten Arbeit
  • Verschlossene Fenster mit eventuell zusätzlichem Schutz, Bewegungsmelder mit Licht außen und nervendem Signal innen
  • Sichtachsen zu Türen und Fenster vom Weg oder Nachbarn

Kann man sonst noch etwas beachten?
Ein besonderes Augenmerk sollte auch auf das eigene Verhalten gerichtet sein: Möglichst vermieden werden sollten z.B. offene Türen, gekippte Fenster, hohe Hecken, die verstecktes Arbeiten möglich machten,und versteckte Notfallschlüssel, denn dies kann von Gelegenheitsdieben zu leicht ausgenutzt werden.

Ebenfalls wichtig ist eine gute Vernetzung in der Nachbarschaft. Der „wachsame Nachbar“ vertreibt unliebsame Gäste.

Auch tagsüber ist Achtsamkeit geboten: So kann bspw. ein Gelegenheitsdieb die Handtasche vom Fahrrad entwenden oder aus der Laube etwas stehlen, während der Besitzer/die Besitzerin im hinteren Teil des Gartens etwas erledigt. Dinge, die von Wert sind, sollten im Winter nicht in der Laube belassen werden.

Wo kann ich mich weiter informieren?
Das Präventionszentrum der Polizei finden Sie unter  https://www.polizei.bremen.de/dienststellen/praeventionszentrum-der-polizei-bremen-1623 unter www.k-einbruch.de informiert die Polizei zum Thema, ferner führt sie deutschlandweit weiße Listen mit Unternehmen, die regelmäßig an Schulungen teilnehmen und neben dem Angebot von zertifizierter Sicherheitstechnik auch solide beraten.

Heidi Brockmann

Gelungen – unser Lichter- und Laternenfest am 14.Oktober

Fast 50 Pächter*innen, Familienmitglieder und Freunde ließen sich von Wind und nasskaltem Wetter nicht abschrecken und zogen mit vielen kreativ gestalteten Laternen durch die Gartenwege. Hans-Helmut Desch hat mit seinem Gitarrespiel das Singen der altbekannten und auch neuer Lieder begleitet. Und dank der liebevoll von Anneke Meitzler mit einer winzigen Lichterkette beleuchteten Textblätter war auch nicht ganz so kundigen Sänger*innen die Freude am Mitmachen sicher.

Zum Aufwärmen waren Feuerschalen sowie Punsch für Groß und Klein und Grillwurst als kulinarische Begleiter sehr willkommen und auch das Stockbrot fand nicht nur bei den Kindern großen Anklang.

Mit diesem Lichter- und Laternenfest konnte sich die inzwischen fest etablierte Arbeitsgruppe Vereinsleben über das derweil sechste gelungene Fest freuen, und man kann es nicht anders sagen: „Ihr seid einfach klasse! “

Christiane Kluge

Kassiererin

Nachlese Sommerfest der Harmonie e. V. 2023

Bremen, 24.6.2023: Sommerfest im Kleingartenverein Harmonie. Foto: Karsten Klama

Fast 150 KleingärtnerInnen waren der Einladung zum diesjährigen Sommerfest gefolgt und haben bei strahlendem Wetter bis in die späten Abendstunden eine gute Zeit miteinander verbracht. Besonders hat uns gefreut, das auch zahlreiche NeupächterInnen und junge Familien dabei waren so Thomas Behrens, Vereinsvorstand. Angebote wie Kinderschminken, Torwandschießen, Kreativangebote wurden von den Jüngsten begeistert genutzt. Die Band Lundedudel und der DJ Björn Günther (Nice Davis) sorgten mit generationsübergreifender Musik für gute Unterhaltung und Tanzlaune. Ein internationales Bufett mit zeitgemäßen veganen und vegetarischen Komponenten und unser Grillmeister Uwe ließen keine kulinarischen Wünsche offen. Insgesamt ein rundherum gelungenes Fest, das ohne tatkräftige Unterstützung und Teamarbeit gar nicht möglich gewesen wäre, freut sich Atessa Zand aus der AG Vereinsleben.

Bremen, 24.6.2023: Sommerfest im Kleingartenverein Harmonie. Generationen übergreifendes Fachsimpeln. Foto: Karsten Klama


Bremen, 24.6.2023: Sommerfest im Kleingartenverein Harmonie. DJ Björn Günther. Foto: Karsten Klama


Bremen, 24.6.2023: Sommerfest im Kleingartenverein Harmonie. Foto: Karsten Klama


Bremen, 24.6.2023: Sommerfest im Kleingartenverein Harmonie. Foto: Karsten Klama


Bremen, 24.6.2023: Sommerfest im Kleingartenverein Harmonie. Uwe Siek ist ‚geboren um zu grillen‘. Foto: Karsten Klama


Bremen, 24.6.2023: Sommerfest im Kleingartenverein Harmonie. Vorsitzender Thomas Behrens dankte dem gesamten Team für die Vorbereitung. Foto: Karsten Klama


Bremen, 24.6.2023: Sommerfest im Kleingartenverein Harmonie. Foto: Karsten Klama


Bremen, 24.6.2023: Sommerfest im Kleingartenverein Harmonie. Kitana beim Schminken. Foto: Karsten Klama

Bremen, 24.6.2023: Sommerfest im Kleingartenverein Harmonie. Marta (l.) und Mats beim Armbandbasteln. Foto: Karsten Klama

Meine Laube – meine Versicherung – mein Brandschutt

Die Laube, egal ob liebevoll eingerichtet oder nur als Unterstand für die Gerätschaften genutzt, sollte immer ausreichend versichert sein. Ein Feuer vernichtet nicht nur das was euch lieb und teuer ist, es nimmt die Pachtenden auch in die Verantwortung für die Abräumkosten. Wird der Pachtvertrag nach einem Feuerschaden gekündigt, so kann der Garten nur an den Verein zurückgegeben werden, wenn der Brandschutt ordnungsgemäß entsorgt wurde. Deshalb überprüft bitte eure Versicherungsverträge und plant die Entsorgungskosten verantwortungsvoll ein.