Oktober

Wasser abstellen am 24.10.2020 ab 10 Uhr

Am 24.10.2020 wird das Wasser in der Harmonie wieder abgestellt. An diesem Tag müssen die Wegewarte ab 10 Uhr Zugang zu allen Gärten haben und es muss nach einem Mitgliederbeschluss auch ein Ansprechpartner vor Ort sein. Wer an diesem Tag verhindert ist, kann die Anwesenheitspflicht auch an einen Nachbarn oder eine Person seines Vertrauens delegieren. Es ist aber unbedingt notwendig, dass die betreffende Person im Garten ansprechbar ist, bis die Uhr abgelesen wurde und der Wegewart seinen Weg freigegeben hat.
Das Vereinsgelände wird im Anschluss an die Abstellarbeiten wieder bis zum 01.11.20 geöffnet und ist in der Zeit auch mit dem PKW befahrbar. Wir bitten um Verständnis dafür, dass das Gelände zum Schutz unserer Wegewarte ohne Ausnahme erst geöffnet werden kann, wenn die Abstellarbeiten im gesamten Gelände abgeschlossen sind.

Trampoline

Bitte denkt daran, die Trampoline im Herbst wieder abzubauen. Sie könnten durch Herbststürme zerstört werden und herumfliegende Teile könnten Schäden an den Nachbarparzellen verursachen.

September

Illegale Müllentsorgung im Vereinsgebiet

Nach unserem Pachtvertrag ist die Entsorgung von Abfällen jeglicher Art untersagt. Leider haben wir in letzter Zeit vermehrt Müllablagerungen in unserem Vereinsgebiet gesichtet. Bitte entsorgt Sperrmüll in kleinen Mengen ordnungsgemäß bei der Mülldeponie und nehmt neben dem Hausmüll auch Eure gelben Säcke mit nach Hause. Im Vereinsgebiet sind die gelben Säcke nicht unter Beobachtung und werden auch nicht regelmäßig abgeholt.

Zahlreiche Gartenfreunde stellen ihre abzugebenden Gegenstände in Kisten vor ihren Gartenzaun. Es ist sehr umweltbewusst, dass wir das was wir zuviel haben nicht entsorgen, sondern denen überlassen, die es sonst kaufen müssten. Bitte stellt auch diese zu verschenkenden Gegenstände nur vor den Zaun, wenn Ihr im Garten seid.

Feuerschalen und Feuerkörbe im Kleingarten

„Offenes Feuer ist in Bremen nicht erlaubt, doch wenn es keine Gefahr verursacht und niemanden stört, wird es geduldet“ so die Bremer Feuerwehr. Feuerkörbe und Feuerschalen in den Kleingartengebieten sind nur geduldet, wenn diese nur gelegentlich genutzt und die Sicherheitsmaßnahmen seitens des Pächters eingehalten werden. Bei jedem Feuer, ob es sich hierbei um den Grill, ein offenes Feuer in der Feuerschale, den Feuerkorb oder die Befeuerung des von Schornsteinfeger abgenommenen Ofens in der Laube handelt, ist eine Rauchbelästigung zu vermeiden und das Gebot der gegenseitigen Rücksichtnahme zu beachten. So haben wir uns das unter § 6.3 der derzeit gültigen Gartenordnung auferlegt.

!!! Ein kleines Feuer ist das Maß aller Dinge !!!

Das offene Feuer in Feuerkörben, Feuerschalen, oder Aztekenöfen darf die Nachbarschaft nicht durch den Rauch belästigen. Achtet bitte unbedingt auf eine feuerfeste Unterlage, einen sicheren Abstand zu Baulichkeiten, den Wind sowie andauernde Trockenheit und stellt Euch zur Sicherheit immer einen Eimer mit ausreichend Sand oder sogar einen Feuerlöscher bereit. Verbrennt bitte nur naturbelassenes, trockenes Holz (Scheite, Reisig oder Rinde) und befeuert den Grill nur mit dafür zu kaufendem Material. Gartenabfälle, Rasenschnitt und Laub werden ausschließlich kompostiert und dürfen keinesfalls verbrannt werden.

Der Vereinsvorstand wird einschreiten, wenn anderweitige Feuerstellen zum Einsatz kommen, die Sicherheitsmaßnahmen nicht beachtet werden oder es durch den Qualm der benannten Feuerstellen zu erheblichen Geruchsbelästigungen kommt. Gleiches gilt für den Einsatz und das Verbrennen von Materialien die weder für den Grill, den Ofen noch für einen Feuerkorb oder eine Feuerschale geeignet sind.